Netzwerk UnterstŁtzte Kommunikation Vorarlberg: www.uk-netzwerk-vorarlberg.com
Fachtag Modelling – Inhalte der Workshops und Fachvorträge Eröffnungsvortrag Modelling  in der Unterstützten Kommunikation Alle Menschen brauchen kompetente Kommunikationspartner, die ihnen Sprache im Alltag vorleben. Diesen Prozess nennt man Modelling. Auch UK-Nutzer brauchen uns als Vorbilder, damit sie ihre alternativen Sprachen erlernen und zur Kommunikation einsetzen können. Anhand zahlreicher Beispiele werden wir die Bedeutung und konkrete Umsetzung von Modelling in der UK unter die Lupe nehmen. Workshop A – Claudio Castañeda Modelling – erste Wörter Anders als bei sprechenden Kindern fangen wir mit UK-Nutzern häufig mit wenigen ausgewählten Wörtern an. Dabei stellt sich die Frage, welche Wörter das sind und nach welchen Kriterien wir sie auswählen. Geht es dabei um Kern- und Randvokabular, um situativ bzw. thematisch passendes Vokabular oder um individuelle Interessen des UK-Nutzers? Im Workshop überlegen wir gemeinsam, was bei der Auswahl des ersten relevanten Vokabulars zu beachten ist und wie uns das beim Modeln helfen kann. Workshop B – Monika Waigand Modelling – von A bis Z Modelling ist mehr als nur vormachen! Modelling kennt verschiedene Strategien, die uns helfen wie wir WEN, WANN, WO, mit WAS und WIE unterstützten können oder auch WARUM. Im Workshop werden wir uns die einzelnen Strategien genauer anschauen und praktisch erproben. Workshop C – Nina Fröhlich Modelling -  braucht viele Situationen Je mehr man modelt, um so einfacher und natürlicher wird es. Doch gerade am Anfang kann es uns helfen, wenn wir uns verschiedene Alltagssituationen vorstellen und überlegen, WAS und WIE man in diesen Situationen modeln könnte. Im Workshop werden wir exemplarisch das Modeln in verschiedenen Situationen (spielen, Bücher anschauen, kochen usw.)  besprechen und praktisch ausprobieren. Abschlussvortrag Modelling – neu gedacht Eigentlich ist Modelling ein sehr natürliches und einfaches Konzept. Trotzdem stoßen wir der in Praxis immer wieder auf zahlreiche Barrieren, die die Umsetzung von Modelling erschweren. Welche Barrieren begegnen uns besonders häufig und was können wir tun, damit Modelling tatsächlich gelebt werden kann?
Was ist UK? UK Ideen Empfehlungen Fortbildungen Interessantes Kontakt